CariWalks

CariWalks

#3CariWalks - „Wir haben schon so viele tolle Stunden miteinander gehabt“

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

CariWalks geht spazieren mit Bettina Horn, Finn und seinem Hund Gordon. Bettina Horn arbeitet ehrenamtlich für den Malteser Kinder- und Jugendhospizdienst in Duisburg Huckingen. Im Gespräch mit Christoph Grätz erzählt sie, wie es sie bereichert, den 27-jährigen Finn zu begleiten, der an Neuronaler Ceroid Lipofuszinose (NCL) leidet. Die Krankheit wird umgangssprachlich als Kinderdemenz bezeichnet. Niemand weiß, wie lange Finn noch leben wird; Menschen mit NCL leben selten länger als 30 Jahre. Das Thema Zeit gewinnt dadurch eine andere Bedeutung.

Bettina Horn besucht Finn für zwei Stunden in der Woche. Sie geht dann mit ihm spazieren, liest im vor, redet oder schweigt mit ihm und ist einfach da. Sie freut sich über ihre regelmäßigen Begegnungen mit dem jungen Mann und entlastet durch ihr Engagement die Familie. Sie berichtet, welche Erfahrungen sie dabei gemacht hat und welche Haltung es braucht, um Kinder und Jugendliche mit schweren Krankheiten und Behinderungen zu begleiten.

Bettina Horn ist verheiratet, hat eine Tochter und einen vierjährigen Enkel. Die 60-jährige Kommunalbeamtin hat in der wirtschaftlichen Jugendhilfe beim Jugendamt Duisburg gearbeitet und befindet sich nun in der Passivphase ihrer Altersteilzeit. Beim Spaziergang durch den Duisburger Wald ist auch Gordon dabei, Finns Hund.

#2CariWalks: Solidarität geht durch den Magen sagt Christoph Huxohl

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Dass man mit einem Teller Graupensuppe Menschen glücklich machen kann, weiß Christoph Huxohl von der Duisburger Werkkiste aus eigener Erfahrung. In der zweiten Episode von CariWalks erklärt der 48-jährige gelernte Hotelfachmann, warum sein Projekt „Mahlzeit“ für den Stadtteil Duisburg-Bruckhausen so wichtig ist.

Seit zwei Jahren leitet Huxohl, der in Holland „Kulturelle Sozialpädagogik“ studiert hat, das Projekt, das Menschen mit geringen Einkommen oder die einfach nur Geselligkeit wünschen, eine kostengünstige warme Mahlzeit anbietet. Das Team hat für die Pandemiezeit kreative Möglichkeiten gefunden, mit den Menschen in Kontakt zu bleiben. In Bruckhausen, einem durch Industrialisierung geprägten Stadtteil im Duisburger Norden sind auch Armut und Not zu Hause.

Das Gespräch mit Christoph Huxohl führte Christoph Grätz von der Caritas im Bistum Essen. Er besucht seine Gesprächspartner am Arbeitsplatz oder privat, geht – Corona-bedingt auf Abstand – draußen mit ihnen ein Stück und spricht mit ihnen über Wünsche, Träume und Ideen, die die Gesellschaft solidarischer machen. „CariWalks“ erscheint zum aktuellen Kampagnenthema der deutschen Caritas #DasMachenWirGemeinsam.

#1CariWalks: Ein Gespräch über Solidarität und Zusammenhalt mit Niko von Dwingelo-Lütten

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Niko von Dwingelo-Lütten ist Bundeswehrsoldat und zur Zeit mit anderen Kameraden als Corona-Tester im Altenheim St. Hedwig in Bottrop eingesetzt. Als erste an diesem Einsatzort leistet er mit seiner Gruppe dort "Pionierarbeit" beim Einsatz in Pflegeheimen. Was er über Solidarität und Engagement für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft denkt, verrät er in unserer ersten Episode von CariWalks - Gespräche mit Menschen in Bewegung. Gastgeber der Episode ist Christoph Grätz vom Caritasverband für das Bistum Essen.

Über diesen Podcast

#CariWalks: Gespräche mit Menschen in Bewegung.

Die Kampagne der Deutschen Caritas 2021/2022 heißt #DasMachenWirGemeinsam. Wir bei der Caritas im Bistum Essen machen mit. Dazu haben wir das Podcast-Format CariWalks entwickelt. Wir gehen mit unseren Gästen spazieren, besuchen sie am Arbeitsplatz oder privat und geben ihnen Zeit, ihre Gedanken mit Euch – liebe Hörerinnen und Hörer - zu teilen. Wir unterhalten uns mit ihnen über Solidarität. Denn nicht erst die Corona-Krise zeigt, wie wichtig Gemeinsamkeit und Solidarität für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft sind. Unsere Gäste sind Menschen in und außerhalb der Caritas - ganz normale und nicht ganz normale Menschen. Was sind ihre Wünsche, Träume und Ideen, um unsere Gesellschaft solidarischer zu machen? Was kann jeder Einzelne tun, um einer Spaltung unserer Gesellschaft entgegenzuwirken? Das Format ist etwas ungewöhnlich, es ist der besonderen Situation geschuldet, dass Begegnung auf Abstand und am besten im Freien stattfinden soll. Deswegen CariWalks.

von und mit Christoph Grätz

Abonnieren

Follow us